Newsreader
  • Home
  • BLOG
  • Debbys life: "HSN Stuttgart" - A night to remember!

Debbys life: "HSN Stuttgart" - A night to remember!

von Debby van Dooren (Kommentare: 0)

"HSN Stuttgart" - A night to remember

Hey, ihr Lieben,

war irgendwer von euch zufällig bei der "HSN" in Stuttgart letzten Samstag dabei?? Ich kann es nach wie vor kaum glauben, dass ich meinen Song "Pray" mit so vielen Menschen in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle teilen durfte! Obwohl meine Zeit bei "The Voice of Germany" unvergesslich bleibt, konnte das nicht mit letztem Samstag mithalten ; ) Es war wirklich der Wahnsinn!

Das komplette Team backstage war total nett und zuvorkommend. Ich hatte sogar einen eigenen "Host", haha. Freitag und Samstag gab es den ganzen Tag Programm in der Halle, sodass ich vor meinem Auftritt in die Halle geschnuppert habe, um einen Eindruck von der Bühne und dem Publikum zu gewinnen. Wirklich atemberaubend und eine ganz tolle Stimmung! Obwohl 10.000 Menschen vor Ort waren, gab es nie einen Moment von "Chaos", sondern alle waren super freundlich, gut drauf, zuvorkommend und es lief alles sehr ruhig ab, was ich wirklich erstaunlich fand! Da stand ich also am Rand der Veranstaltung und habe in die Menge gesehen und mich gefragt, wie es wohl im Himmel sein wird, wenn tausende von Menschen, die ich vorher noch nie gesehen habe, alle gemeinsam singen und tanzen werden...

Witzigerweise war ich gar nicht wirklich aufgeregt, je mehr Leute, desto entspannter werde ich, glaube ich. In einem Raum vor 30 Leuten oder weniger zu singen macht mich viel nervöser!

Backstage durfte ich die Band "twelve24" kennenlernen, die ich vorher nicht kannte. Super nett und lustig! Schon in der Kantine habe ich mich zu den Jungs (und einem Mädel ; ) gesetzt und hatte Zeit sie kennenzulernen. Es ist für mich so selten mit anderen Künstlern ins Gespräch zu kommen und so ermutigend zu hören, was andere Künstler auch alles hinter den Kulissen für ihre Vision tun. In meinem Alltag bin ich doch eher alleine unterwegs, sitze hinterm Laptop, plane, schreibe, usw. Da ist es immer eine schöne Abwechslung mit anderen Musikern "live" quatschen zu können! Die Band war vor mir dran, sodass ich ihnen auch bei ein paar Songs zuschauen durfte.

Backstage stieg langsam die Aufregung. Nicht wegen dem Auftritt oder dem Song, sondern weil ich immer wegen den Ansagen nervös werde. Dinge so kurz und knackig wie möglich zu halten und doch persönlich und authentisch zu sein ist nicht unbedingt meine Stärke. Was ich zu sagen habe, ist für mich einfach genauso wichtig wie der Song selbst.

Als es endlich soweit war, bin ich auf die Bühne gegangen und das Playback fing direkt an, obwohl es eigentlich abgemacht war, dass ich zuerst etwas sage. Nach etwa einer Zeile der ersten Strophe von "Pray" ist der Song dann abgebrochen worden, ah! Angeblich war mein Mikro aus Versehen aus, was mir nicht einmal aufgefallen war, da ich mich in meinem In-Ear hören konnte. Also habe ich die Gelegenheit doch noch genutzt, um kurz etwas zum Song zu sagen. Danach ging das Playback dann los und alles lief Rund. Aber diese paar Sekunden vor dem zweiten Versuch haben bei den Leuten natürlich für Aufregung gesorgt. Ich fand das ehrlich gesagt alles gar nicht schlimm, im Gegenteil, das lockert meistens das Ganze auf! Ich habe wirklich jede Sekunde auf der Bühne genossen und war natürlich traurig, dass es nach einem Song schon wieder vorbei war, haha.. Aber hey, vielleicht darf ich irgendwann wieder in dieser Halle ein volles Konzert geben ; )

Ich danke euch von Herzen für euer tolles und vor allem ermutigendes Feedback zu "Pray"! Ich bin total überwältigt, dass euch der Song und die Message so gut gefällt. Es gibt schon richtig tolle Cover Versionen vom Song! Wer also auch Lust bekommen hat seine Version davon aufzunehmen - go for it!!! Es ist so schön eure unterschiedlichen Stimmen zu hören und ich freue mich, eure Videos auf meinen Seiten zu teilen ; )

Wenn ihr das Playback zum Song haben wollt, einfach bei mir melden, ich schick´s euch gerne!

Let´s shine,

 

Debby

Zurück

Einen Kommentar schreiben