Newsreader
  • Home
  • BLOG
  • Debby loves music: Dua Lipa - Dua Lipa

Debby loves music: Dua Lipa - Dua Lipa

von Debby van Dooren (Kommentare: 0)

Dua Lipa - Dua Lipa

Hey, ihr Lieben,

schon seit Monaten warte ich auf das Debutalbum von Dua Lipa und ENDLICH (nachdem sie den Termin zweimal verschoben hat!!) ist es Anfang Juni erschienen!

In den letzten Monaten habe ich kaum neue CDs gekauft, da es einfach nichts gab, was mich interessiert hat. Nur das neue John Mayer Album wurde heruntergeladen (was ich übrigens ziemlich cool finde!). Als ich Dua´s Hardcopy dann endlich in der Post bekommen habe, habe ich sie mir für meine lange Autofahrt am nächsten Tag aufgehoben, sodass ich die Songs dann komplett „durchstudieren“ und genießen kann, haha. Schon seit ihrer allerersten Single „Be the one“ verfolge ich Dua´s Karriere interessiert und versuche zu beobachten, was alles hinter den Kulissen für sie gemacht wird… ; )

Also, ich leg einfach mal los mit meiner Meinung zu Dua Lipa´s gleichnamigen Album:

Schon der allererste Song hat mich total begeistert! Ich lieeeeeebe die Melodie und den Text von „Genesis“. Bis dahin hatte ich nur eine Akustikversion vom Song auf You Tube gehört, aber die etwas mehr „uptempo“ Version finde ich noch viel cooler. Vier der Songs kannte ich schon von ihrer ersten EP und logischerweise auch die, die sie als Singles veröffentlicht hatte. Leider ist aber eins meiner fave Songs nicht drauf, nämlich „Scared to be lonely“! Aber dafür ganz viele andere tolle Songs.

Ich war ein wenig überrascht, dass die Produktion viel braver ist, als ich´s erwartet hätte. Dua´s EP hatte nämlich einen total frischen und neuen Sound, eben nicht ganz so „mainstream“. Mit ihrem Album ist sie auf jeden Fall noch mehr in die „Pop Richtung“ gewandert, was cool ist, aber leider ist dieser mutige „London Flair“ nicht mehr zu erkennen. Dafür liebe ich ihre tiefe, rauchige Stimme! Für meinen Geschmack könnten noch ein paar mehr „Adlibs“ in die Songs rein, aber das ist immer Geschmackssache und auch nicht „ihr Ding“, glaube ich.

Es gibt eine ganz schöne Ballade, die sie zusammen mit Chris Martin von „Coldplay“ geschrieben hat. Witzigerweise ist die Strophenmelodie aber fast identisch mit Coldplay´s Song „Everglow“!? Ich habe mich gefragt, ob ihnen das nicht bei der Songwriting Session aufgefallen ist, oder ob es ihnen einfach egal war..? Finde ich ehrlich gesagt, irgendwie strange. Ich kenne das nämlich auch, dass man als Songwriter oft zur gleichen Melodiefolge greift, ohne es zu merken. Aber spätestens am nächsten Tag beim Anhören fällt einem dann auf, dass es irgendwie nach einem anderen Lied klingt und versucht es wenigstens ein bisschen zu ändern. Im Übrigen schreibt Dua bei fast allen Songs mit, was ich auch super finde!

Meine absoluten (neuen) fave Songs sind: Genesis, Garden, New Rules, Begging und Homesick. Eigentlich gibt es nur zwei Songs, die mir gar nicht gefallen.

Textlich ist es halt fast immer dasselbe, was man eben aus der Popszene kennt, aber damit hatte ich auch gerechnet. Dafür gibt es ganz tolle Melodien, coole Rhythmen und bildlich-, schön- erzählte Liebesgeschichten.

Dua habe ich letztes Jahr im Oktober live gesehen und war leider total enttäuscht von ihrer Performance, weil sie super langweilig auf der Bühne rüberkam. Trotzdem bin ich ein riesen Fan von ihrem Style, ihrer Stimme und dem kompletten Marketing dahinter und finde ihr Album super!!  Das Layout der CD ist auch total cool und ich glaube, dass das auch wirklich sie ist.

Wer also auf Popmusik steht und noch nicht in die CD reingehört hat, muss das unbedingt tun! Mich haben ihre neuen Songs total inspiriert weiter ganz viele Songs zu schreiben ; )

Ich wünsche euch ein ganz tolles Wochenende,

Let´s shine,

Debby

P.S. Falls ihr Blog-Wünsche habt (Themen), könnt ihr mir gerne schreiben! Ich habe zwar meinen „Blogplanner“, bin aber offen für eure Ideen und Wünsche! ; )

Zurück

Einen Kommentar schreiben